Blog

Die wunderbare Welt der Adobe Color Themes in InDesign CC 2015

Color-Themes-erstellen

Mit dem Juni-Update on InDesign CC 2015 können Sie aus einem Bild oder einem Bereich ein Adobe Color Theme erstellen, welches Sie anschließend den Farbfeldern hinzufügen oder einer CC-Bibliothek hinzufügen können. Zweitens ist sinnvoll, wenn ein arbeitsplatzunabhängiger Zugang notwendig ist und das Color Theme auch in mobilen Anwendungen zur Verfügung stehen soll. 

So erstellen Sie ein Color Theme aus einem Bild oder einem Bereich

Markieren Sie mit Hilfe des Auswahlwerkzeuges ein oder mehrere Bilder sowie bei Bedarf zusätzliche Rahmen, welche die Basis für Ihr Color Theme sein sollen. Klicken Sie anschließend mit dem Werkzeug "Farbeinstellung" (1) auf die Auswahl. Das aus 5 Farben bestehende Color Theme wird sofort erstellt. Klicken Sie auf den kleinen Pfeil (2), werden Ihnen weitere Variationen angezeigt, aus denen Sie eine auswählen können. Als nächstes können Sie das Color Theme den Farbfeldern (3) oder der aktiven CC Library hinzufügen (4). Die Farbfelder des Color Themes landen dann in einem speziellen Ordner in der Palette "Farbfelder" oder in einem speziellen Bereich "Farbthemen" im Bedienfeld "CC-Libraries"

So können Sie Ihr Color Theme anwenden

Der einfachste Zugang zu den Farben ihres Color Themes erfolgt über die Farbfelder, da Ihnen aber sicherlich bekannt ist, wie Sie diese anwenden, möchte ich auf eine diesbezügliche Erklärung hier verzichten, sondern auf den direkten Zugriff auf die Farben eines Color Themes eingehen. 

Unmittelbarer Zugriff auf ein ungesichertes Color Theme

Noch bevor Sie das Color Theme in irgendeiner Form speichern, können Sie seine Farben auf andere Objekte anwenden. Aktivieren Sie hierzu wieder das Werkzeug "Farbeinstellung(1), klicken Sie auf die gewünschte Farbe und anschließend auf die Füllung oder die Kontur eines beliebigen Rahmen. Die gewünschte Farbe wird entsprechend angewendet. 

Color-ThemeZugriff auf ein Color-Theme in einer CC-Library

Wenn Sie die Farben nicht unmittelbar in Ihrem Dokument, sondern dokuementübergreifend verwenden wollen, sollten Sie Ihr Color-Theme in Ihrer CC-Library speichern. Der Zugriff erfolgt anschließend über das Bedienfeld "Adobe Color Theme",welches Sie hinter dem Menüpunkt "Fenster / Farben" verbirgt. Klicken Sie hier auf "Meine Themen", erhalten eine Übersicht der Color-Themes, die sich in Ihrer CC-Library befinden. Der Klick auf eine beliebige Farbe wird legt diese als aktive Farbe fest. Je nachdem, ob gerade die  Kontur oder die Füllung im Bearbeitungsmodus befindet, wird die Farbe entsprechend zugeordnet. Sollten Sie vorher einen Rahmen aktiviert haben, wird die Farbe diesem unmittelbar angewendet. Das Bedienfeld "Adobe-Color-Theme" ist der Nachfolger von "Adobe Kuler" und verfügt über ähnliche Funktionen. Sollten Sie sich also bereits mit dem Kuler vertraut gemacht haben, wird es Ihnen sehr leicht fallen, mit Color Themes zu arbeiten. 

Thema-bearbeiten2

 

So ändern Sie ein Color Theme

Wenn Sie eine Color Theme ändern wollen, können Sie dies nur in der Palette "Adobe 

Color Theme" tun. Das setzt voraus, dass Sie Ihr Color Theme zuvor in der CC-Library gespeichert haben. 

Um ein Color Theme zu ändern, wählen Sie das Aufklappmenü "Aktionen" unterhalb des  und wählen Sie hier "Thema bearbeiten" Sie landen anschließend im Bereich "Erstellen" (1) Bedienfeldes. Sie können nun jede Farbe des Themes anklicken und mit Hilfe der Schieberegler ändern. Sie können aber auch aus den verschiedenen Zusammenstellungsalgorithmen wählen, die InDesign zur Verfügung stellt (2). Das Ergebnis richtet sich nach der Grundfarbe, welches Sie an dem kleinen weißen Dreieck erkennen können (3). Ziehen Sie das Dreieck auf eine andere Farbfläche um die Grundfarbe zu ändern. Klicken Sie anschließend auf "Speichern" (4) und Sie werden gefragt, ob Sie das aktuelle Color Theme überschreiben oder eine Kopie erstellen wollen. Wenn Sie sich für eine Kopie entscheiden, taucht diese natürlich nicht nur in der Palette Adobe Color-Theme auf, sondern auch in Ihrer Bibliothek. 

 

Schließen

03.12.2018, 10:00

Serif veröffentlicht beta-Version von Affinity Publisher

Mit dem Publisher komplettiert der britische Hersteller Serif das Toolset für Illustration, Bildbearbeitung und Layout. Die frei zum Download angebotene beta-Version 1.7 habt sich unser Trainer Andreas Rauth genauer angeschaut.

Weiterlesen …
21.11.2018, 09:48

Warum Sie als Reisende lieber Dropbox als OneDrive benutzen

Sie sind ein mobiler Mensch, ziehen mit Laptop und Rollenkoffer durch die Lande und sind zu Hause, wo das W-Lan schnell und der Proxy-Server gnädig ist? Super. Wir auch. Deshalb benutze wir Cloud-Dienste, um mich vor Datenverlust bei überschwemmten Laptops, Diebstahl und ähnlichem Unbill zu schützen. Als alte Wolkenhasen nutzen wir natürlich Dropbox. Aber ist das wirklich die beste Wahl?

Weiterlesen …
20.10.2018, 09:16

Rowohlt: bald nicht mehr in Reinbek und nur noch am PC

Die Infrastruktur des Rowohlt-Verlags soll vereinheitlicht werden und auch der Standort des Verlagshauses wird sich ändern. Mit einer PC-Schulung für ausgewählte Layouter kann friendly training zumindest bei Computerproblemen helfen und freut sich, das traditionsreiche Verlagsgebäude in Reinbek noch einmal besuchen zu dürfen 

Weiterlesen …

Bestellen Sie hier unseren unregelmäßigen Newsletter, der Sie über neue Seminarangebote sowie die neuesten Software-Tipps informiert.

Spontane Updates erhalten Sie auch in unserem Sozialen Netzwerk