Blog

Die neuen Bibliotheken von InDesign CC 2015

neue-Bibliothek-anlegenMit dem Februar Update von CC 2015 wurde der die Idee des arbeitsplatzunabhängigen Zugriffs auf Design-Elemente perfektioniert. Eingeführt wurden CC-Bibliotheken, die den Austausch von Design-Elementen programm- und arbeitsplatzübergreifend ermöglichen. Die Bereitstellung erfolgt sogar auf auf den mobilen CC-Anwendungen; Bibliotheken lassen sich außerdem für die Zusammenhang freigeben. Voraussetzung für die Nutzung der Bibliotheken ist eine Adobe-ID sowie die Creative Cloud-Desktopanwendung (Desktop-Client "Creative Cloud"), die kostenlos für CC-Abonnenten zur Verfügung steht. Das Bedienfeld ist in InDesign über "Fenster / CC-Libraries" erreichbar sowie an gleicher Stelle in Photoshop und Illustrator. Dort heißt es allerdings "CC-Bibliotheken". Hier können Sie mehrere Bibliotheken für verschiedene Projekte anlegen. Dafür nutzen Die konsequenterweise das Palettenmenü ("Neue Bibliothek)".

Was kann gespeichert werden ?

AbsatzformateEgal ob Photoshop, InDesign oder Illustrator: Die gespeicherten Design-Elemente stehen programmübergreifend zur Verfügung. Sollte ein Element in einem Programm nicht benutzbar sein, wird es ausgegraut dargestellt. Das betrifft  zum Beispiel die Werkzeugvorgaben, die zwar in Photoshop gespeichert werden können, aber in InDesign keine Anwendung finden. In InDesign können Sie sämtliche Absatzformate, Zeichenformate und Farbfelder Grafik- Text und Designrahmen in einer Bibliothek ablegen. Mit dem Juni-Update können sogar Color Themes dort abgelegt werden (mehr dazu im entsprechenden Abschnitt in diesem Artikel)

Während Sie die Rahmen einfach in die Bibliotheken ziehen können, steht in den Symbolleisten der Zeichen- und Absatzformat-Palette sowie in der Farbfelder-Palette eine neue Schaltfläche zur Verfügung: "Ausgewähltes Format (Farbfeld) meiner aktuellen CC-Bibliothek zur Verfügung stellen". Markieren Sie das gewünschte Format / Farbfeld, klicken Sie auf diese Schaltfläche und das Design-Element landet in Ihrer Bibliothek. 

Wie kann man gespeicherte Design-Elemente nutzen?

inDokument-verwendenKlicken Sie einfach das gewünschte Element in der CC-Bibliothek mit der rechten Maustaste an und wählen Sie "In Dokument verwenden". Das Format erscheint dann in der entsprechenden Palette. Grafik- und Textrahmen ziehen Sie einfach auf Ihre Seite. Zeichenformate und Farbfelder können sogar zwischen InDesign und Adobe Illustrator ausgetauscht werden.

Wichtiger Hinweis: Wenn Sie Bilder arbeitsplatzübergreifend bereitstellen oder für andere Personen freigeben wollen, müssen sie eingebettet werden, bevor Sie sie in die Bibliothek integriert werden, da sonst Bildverknüpfungen gespeichert werden, die an einem anderen Arbeitsplatz nicht gefunden werden können. 

Freigabe von Bibliotheken

FreigabeMöchten Sie Ihre CC-Bibliothek einer anderen Personen zur Verfügung stellen, öffnen Sie das Bedienfeldmenü CC-Libraries und wählen dort den Befehl "Zusammenarbeiten..." aus dem Palettenmenü. In Ihrem Standard-Webbrowser öffnet sich als nächstes eine Maske zum Teilen der CC-Bibliothek. Geben Sie hier die Apple-ID des Teammitglieds an, welches mit Ihrer Bibliothek arbeiten soll. Das Teammitglied enthält dann eine E-Mail und kann die Freigabe annehmen oder ablehnen. Wird die Freigabe angenommen, taucht die Bibliothek im Bedienfeld CC-Library  auf. Wenn Sie nicht gleich Ihre ganze Bibliothek offen legen wollen, können Sie auch einzelne Elemente freigeben. Markieren Sie hierzu das Element in der Bibliothek und wählen Sie im Palettenmenü den Eintrag "Verknüpfung wird freigegeben...".

Schließen

03.12.2018, 10:00

Serif veröffentlicht beta-Version von Affinity Publisher

Mit dem Publisher komplettiert der britische Hersteller Serif das Toolset für Illustration, Bildbearbeitung und Layout. Die frei zum Download angebotene beta-Version 1.7 habt sich unser Trainer Andreas Rauth genauer angeschaut.

Weiterlesen …
21.11.2018, 09:48

Warum Sie als Reisende lieber Dropbox als OneDrive benutzen

Sie sind ein mobiler Mensch, ziehen mit Laptop und Rollenkoffer durch die Lande und sind zu Hause, wo das W-Lan schnell und der Proxy-Server gnädig ist? Super. Wir auch. Deshalb benutze wir Cloud-Dienste, um mich vor Datenverlust bei überschwemmten Laptops, Diebstahl und ähnlichem Unbill zu schützen. Als alte Wolkenhasen nutzen wir natürlich Dropbox. Aber ist das wirklich die beste Wahl?

Weiterlesen …
20.10.2018, 09:16

Rowohlt: bald nicht mehr in Reinbek und nur noch am PC

Die Infrastruktur des Rowohlt-Verlags soll vereinheitlicht werden und auch der Standort des Verlagshauses wird sich ändern. Mit einer PC-Schulung für ausgewählte Layouter kann friendly training zumindest bei Computerproblemen helfen und freut sich, das traditionsreiche Verlagsgebäude in Reinbek noch einmal besuchen zu dürfen 

Weiterlesen …

Bestellen Sie hier unseren unregelmäßigen Newsletter, der Sie über neue Seminarangebote sowie die neuesten Software-Tipps informiert.

Spontane Updates erhalten Sie auch in unserem Sozialen Netzwerk